Verschlüsselte Welt nach Snowden – Wie sichere ich meine Kommunikation im Internet?

Verschlüsselte Welt nach Snowden - Wie sichere ich meine Kommunikation im Internet?, Infografik: Journalisten-bloggen.de
Schlagzeilen, die wir tagtäglich lesen: "Geheimdienste knacken Internet", "NSA knackt systematisch Verschlüsselung im Internet", "#Snowden enthüllt die gebrochene Verschlüsselung im Internet", "NSA kann auch verschlüsselte Mails mitlesen", "Verschlüsselung hilft gegen NSA-Überwachung". Nicht leicht, den Überblick zu behalten. Keine Frage, das Internet hat sich nach den Enthüllungen von Edward Snowden verändert. Brasilien verlegt ein neues Unterseekabel von Südamerika nach Europa. Europa...

DJV-Debatte 2013 – „Die Zukunft des Journalismus“

DJV-Debatte - "Die Zukunft des Journalismus", Infografik: Journalisten-bloggen.de
Um „Die Zukunft des Journalismus“ ging es in einer Podiumsdiskussion zum Auftakt des Verbandstages des Deutschen Journalisten-Verbandes am Montag, dem 4. November 2013 in Hannover. Gegenstand der Debatte waren Fragen zur Finanzierung, Unternehmertum, Crowdfunding, Trends, Zukunft. Zugehört haben ca. 300 Delegierte, darunter überwiegend Journalistinnen und Journalisten. Mit dabei: Leif Kramp von der Universität Bremen, Carolin Neumann von Vocer, Michael Anger und...

Rundfunkgeschichte – 90 Jahre Radio in Deutschland

Rundfunkgeschichte, Landfunk live, Heinz Erle und Botho Jung auf O-Ton-Jagd für den “Hessischen Landboten”, 1949, Foto: hr Buch, 50 Jahre Hessischer Rundfunk, Insel Verlag
"Man wird geweckt vom Radio, man steht auf und rasiert sich mit dem Radio, frühstückt mit den Kindern und nebenbei läuft das Radio. Im Auto läuft es auch noch", sagt der Medienwissenschaftler Wolfgang Mühl-Benninghaus. Bis in die 50er Jahre hinein blieb Radio DAS Massenmedium. Erst dann kam die Konkurrenz durch die bewegten Bilder des Fernsehens. Rückblicke und Prognosen. 90 Jahre Radio...

Mediengesellschaft: Journalismusdebatte – „Menschen ohne Zukunft?“

Journalismusdebatte - Verlieren die Souffleure der Mediengesellschaft an Bedeutung?, Infografik: Journalisten-bloggen.de
"Der professionelle Journalismus ist auf dem absteigenden Ast", sagt Weischenberg, der einst antrat, um das Gegenteil zu erreichen. "Schlimmer noch", so der Journalistik-Professor sei allerdings, dass der Berufsstand im "Prozess der digitalen Revolution" seine Identität verliere und durch "Selbstkommerzialisierung auf dem besten Wege" sei, sich selbst abzuschaffen. Das in Wikipedia dieses sehr alte Weischenberg-Zitat¹ (und ähnlich lautende) vermutlich x-fach,...

Lokaljournalismus – „Dicht dran oder mittendrin?“

Journalismusdebatte - Verlieren die Souffleure der Mediengesellschaft an Bedeutung?, Infografik: Journalisten-bloggen.de
Der 23. Band der Reihe nr-Werkstatt dokumentiert die Ergebnisse der Fachkonferenz „Dicht dran – oder mittendrin?“, die das Netzwerk Recherche in Kooperation mit der Deutschen Journalistenschule und der Süddeutschen Zeitung am 09. und 10. November 2012 in München ausrichtete.  Zum Inhalt: „Masche für Masche. Thesen zur Lage des Lokaljournalismus”, die satirische Eröffnungsrede der Lokaljournalistin und Dozentin Katrin Kraus. Mit 12...

Franz Kamphaus – Limburger Altbischof der Armen

Kamphaus: Mach's wie Gott, werde Mensch, Verlag Herdervideo
Was in der oft zugespitzten Debatte um den Limburger Bischof Franz-Peter Tebartz-van Elst gar nicht auffällt, ist die Erinnerung an seinen Vorgänger, Franz Kamphaus, der mit Erreichen seines 75 Geburtstages seine Amtszeit in Limburg vor sechs Jahren beendete.

ARD/ZDF Die Berliner Runde – „Quälendes Ritual“

ARD/ZDF Die Berliner Runde - "Quälendes Ritual", Infografik: ARD/ZDF/Journalisten-bloggen.de
Bis auf Weniges war alles so wie gewohnt. Die frühere "Elefantenrunde" heißt heute "Die Berliner Runde". Gastgeber war das Berliner ZDF-Studio mit ZDF-Chefredakteur Peter Frey und ARD-Chefredakteur Thomas Baumann. Am linken Flügel (aus Sicht der beiden Moderatoren) saßen der Bundesvorsitzende Die Linke, Bernd Riexinger, SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück und Jürgen Trittin. Am schmalen rechten Flügel, die CSU-Landesgruppenchefin Gerda Hasselfeldt und Bundeskanzlerin Angela Merkel...

Buzzfeed – „Hämischer Abgesang auf die Printbranche?“

Buzzfeed, Print Is Not Dead, Screenshot/Media @journalistblogvideo
Buzzfeed macht dem guten Journalismus Hoffnung: “Good journalism, good storytelling, these are things that transcend the mode of delivery.” Ein "Hoch" auf das gedruckte Wort... "A toast to the printed word." - Buzzfeed ist ein Onlineportal von Jonah Peretti.

Europa-Politik – „Deutungshoheit haben die Stammtische“

Europa-Politik - "Deutungshoheit haben die Stammtische", Infografik: Journalisten-bloggen.de
Das Experiment Europa stößt an seine Grenzen. Die Deutungshoheit europäischer Politik gehört offensichtlich den Stammtischen. Die Alte Welt tut sich schwer daran, sich neu zu erschaffen. Wir überlassen den Rechtspopulisten das Thema Europa und die machen Front gegen Brüssel.

Subjektiver Journalismus – Es gibt keine chemisch reine Objektivität

Subjektiver Journalismus, Beitragsbild: Media @journalistblog
“Wie subjektiv darf Journalismus sein”. Die Frage ist ein Dauerbrenner in der Ausbildung und polarisiert. Journalisten sehen und beschreiben. Damit ist Subjektivität Teil der Arbeit.

USA/Edward Snowden – „Tauziehen um den Whistleblower“

USA/Edward Snowden - "Tauziehen um den Whistleblower", Infografik: Journalisten-bloggen.de
Die USA schließen eine Todesstrafe für Edward Snowden aus. Der amerikanische Justizminister Eric Holder sicherte seinem russischen Kollegen Wladimirowitsch Konowalow in einem Brief vom 23. Juli ebenfalls zu, Edward Snowden werde im Falle einer Auslieferung an die USA nicht gefoltert. Das "Wall Street Journal" stellte diesen Brief ins Internet.

Journalisten-Blogs – „Die Gatekeeper satteln um“

Journalisten-Blogs - "Die Gatekeeper satteln um", Infografik: Journalisten-bloggen.de
Sonja Kaute, freie Journalistin schreibt: Ich weiß nicht, ob das für Sie interessant ist, aber ich habe 2009 für meine Diplomarbeit 66 Blogger, größtenteils Journalisten, über die Vorteile des Bloggens interviewt. Ihre Antworten sind bis heute aktuell, auch wenn die Arbeit schon ein paar Jahre alt ist.