Neueste Beiträge

Pressefreiheit in der Türkei – „Der Fall Deniz Yücel bleibt in der Schwebe“

Pressefreiheit in der Türkei - "Der Fall Deniz Yücel bleibt in der Schwebe", Foto: Screenshot/ARD/Tagesthemenvideo
"Beim Thema Rechtsstaatlichkeit leidet momentan am stärksten die Pressefreiheit", sagt ein türkischer Anwalt. Einer der Leidtragenden ist der inhaftierte "Welt"-Korrespondent Yücel. Sein Fall könnte das angespannte deutsch-türkische Verhältnis weiter verschärfen", sagt Oliver Mayer-Rüth (ARD-Studio Istanbul) in der Tagesschau. Der „Welt“-Reporter Deniz Yücel hatte sich in das Polizeipräsidium in Istanbul begeben, um sich Fragen der Ermittler zu stellen. Er wurde...

Yildirim in Oberhausen – Jubel und Proteste

Türkischer Ministerpräsident Yildirim wirbt in Oberhausen für Präsidialsystem, Foto: ARD/Tagesthemen/Screenshotvideo
"Ein Politiker von Erdoğans Gnaden", schreibt Baha Güngör in ZEIT ONLINE. "Yıldırım wirbt bei den deutschen Türken brav für ein Präsidialsystem, das ihn selbst überflüssig macht." Noch zwei Monate bis zum Referendum über die umstrittende Verfassungsreform in der Türkei.  "Das Gerede vom Dialog ist ein Skandal" - kommentiert Daniel Heinrich im Deutschlandfunk. Im Zusammenhang mit dem Auftritt des türkischen Ministerpräsidenten Binali...

Münchner Sicherheitskonferenz – „Der Botschafter des Präsidenten“

Münchner Sicherheitskonferenz,, US-Vizepräsident Mike Pence und Bundeskanzlerin Angela Merkel, Foto: ARD/tagesschau.de/Screenshotvideo
"Es ist der spannendste Tag auf der Münchner Sicherheitskonferenz", sagt Alf Meier in seinem Bericht für die ARD-Tagesschau. "Mit Vize-Präsident Mike Pence trifft Bundeskanzlerin Angela Merkel erstmals einen Vertreter der neuen US-Regierung. Merkel versprich höhere Verteidigungsausgaben, verlangt aber auch ein klares Bekenntnis zur NATO. Mike Pence bemüht sich Vertrauen zu schaffen." Klarheit über die Ziele der Amerikaner herrscht bisher...

Ist Dobrindts Prestigeprojekt rechtswidrig? – „Bundesländer machen gegen Maut mobil“

Gutachten bewertet Maut-Pläne als möglicherweise rechtswidrig, Foto: ARD/Tagesschau/Screenshotvideo
Die Maut-Pläne von Verkehrsminister Dobrindt erhalten immer mehr Gegenwind. Neue Gutachten nähren Zweifel an Rechtmäßigkeit und Nutzen der Pkw-Maut - und jetzt droht die SPD damit, das Vorhaben platzen zu lassen. Kommt nach der deutschen PKW-#Maut eine europäische? Davon geht zumindest der @ADAC aus... https://t.co/N6AQDIYXP6 pic.twitter.com/27MDuQx20z — BR24 (@BR24) 4. Februar 2017 "Maut ist nicht EU-rechtskonform" - Arne Meyer-Fünffinger, BR24. Am...

Heribert Prantl – Die Rettung des Journalismus

Heribert Prantl - Die Rettung des Journalismus, Foto: TIDETVhamburgvideo
Zum Abschluss der Ringvorlesung „Lügenpresse – Medienkritik als politischer Breitensport“ an der Universität Hamburg sprach Heribert Prantl zum Thema „Trotz alledem. Von der Ehrenrettung eines systemrelevanten Berufs“.  Scheinbar eine Selbstverständlichkeit: „Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt.“ So steht es in Artikel 5 des Grundgesetzes. Heribert Prantl, promovierter Jurist,...

Faktencheck in den Medien – „Wir glauben erst mal nichts“

Faktencheck in den Medien, Foto: NDR/ZAPP/Screenshotvideo
In der Dokumentation des "Spiegel" arbeiten Menschen mit einem ganz besonderen Fetisch: Sie lieben Fakten. Die etwa 70 Mitarbeiter pflegen einerseits das Archiv - zirka 100 Millionen Presseausschnitte, Gutachten und Unterlagen von Informanten sind in den ersten sieben "Spiegel"-Jahrzehnten bislang zusammengekommen. Vor allem aber prüfen die Dokumentare die Texte des Magazins vor dem Andruck Wort für Wort. Autor Daniel...

Bundespräsidenten-Talk bei Anne Will – „Keine Werbestunde für unsere Demokratie“

Thema bei Anne Will: "Bundespräsident Steinmeier - Der richtige Mann in rauen Zeiten?", Foto: NDR/Anne Will/Screenshot
Frank-Walter Steinmeier ist zum neuen Bundespräsidenten gewählt worden. Doch ist er der richtige Bundespräsident in rauen Zeiten? "Keine Werbestunde für unsere Demokratie", kommentiert Julian Vetten in n-tv: "Anstatt näher auf die Vorzüge und Nachteile eines Frank-Walter Steinmeiers als Bundespräsident einzugehen, nutzen alle die Fernsehbühne für eine Art vorgezogenen Wahlkampf."

Frank-Walter Steinmeier ist Bundespräsident – „Mutmacher gegen die Angstmacher“

video
"Der Mutmacher braucht Mut" kommentiert Julia Barth in der Tagesschau. Frank-Walter Steinmeier ist mit klarer Mehrheit zum künftigen Bundespräsidenten gewählt worden. Der ehemalige Außenminister erhielt 931 der insgesamt 1253 Stimmen in der Bundesversammlung und erreichte damit bereits im ersten Wahlgang die erforderliche absolute Mehrheit.

Wahl des 12. Bundespräsidenten: Eröffnungsrede von Norbert Lammert

Wahl des 12. Bundespräsidenten: Eröffnungsrede von Norbert Lammert, Foto: phoenix/Screenshotvideo
Bundestagspräsident Lammert hat die Parteien aufgefordert, sich für Europa stark zu machen. Wenn weder der russische noch der US-Präsident Interesse an einem starken Europa zeige, "ist dies ein zusätzliches Indiz dafür, dass wir selbst dieses Interesse an einem starken Europa haben müssen", sagte Lammert.

Wahlkampf in Frankreich – Wer macht das Rennen ums Präsidentenamt?

Wahlkampf in Frankreich - Wer macht das Rennen ums Präsidentenamt?, Foto: DW/Quadriga/Screenshotvideo
Die rechtsextreme Nationalistin Marine Le Pen will Präsidentin Frankreichs werden. Die Präsidentschaftskandidatin des "Front National" sieht Frankreich kurz vor dem Untergang und sich selbst als Retterin der Nation. "Ich bin die Kandidatin des französischen Volkes", sagt Marine Le Pen bei ihren öffentlichen Wahlkampfauftritten.

Redaktionen im Glashaus – Fehlende Vielfalt unter Journalisten

Redaktionen im Glashaus - Fehlende Vielfalt unter Journalisten, Foto: NDR/ZAPP/Screenshotvideo
Im Idealfall sollte Journalismus ein Spiegelbild unserer Gesellschaft sein. Die Realität sieht anders aus. Das NDR-Medienmagazin ZAPP berichtet über unterschiedliche Einstiegsmodelle in den Journalismus.

Polens Medien unter Druck – Wer über Fremdenfeindlichkeit berichtet, lebt gefährlich

Schwieriges Verhältnis: Polen und die Presse, Foto: NDR/Medienmagazin ZAPP/Screenshotvideo
Polens Medien stehen unter Druck: Der öffentlich-rechtliche Sender mutiert zum Staatsfernsehen, private Medien werden politisch attackiert und finanziell drangsaliert. Wer über Fremdenfeindlichkeit berichtet, lebt gefährlich. Das NDR-Medienmagazin ZAPP berichtet über den Druck, dem die Medien in Polen ausgesetzt sind.